Malè

Malé

 

Malè ist mit rund 1.700 Einwohnern der Hauptort und das Verwaltungszentrum des Val di Sole. Malè ist etwa 55 Kilometer westlich von Bozen gelegen, die Anfahrt erfolgt über den Mendelpass. Der Ort liegt auf 736 Meter Höhe auf einer Sonnenterrasse, etwa 40 Meter über dem Flussbett des Noce. Zur Gemeinde Malè gehören noch die in der Umgebung liegenden Weiler Arnago, Bolentina, Magras und Montes.

Der Feriengast wird in Malè nur wenig Bausubstanz finden, die älter als 120 Jahre alt ist. Der Ort wurde durch einen verheerenden Brand 1892 zum Großteil zerstört. Dennoch ist es ein gemütlicher Ferienort und die vielen kleinen Plätze sind typisch für Matè. Im Zentrum steht die Pfarrkirche zur Heiligen Jungfrau. Von der einst romanischen Kirche blieb nur der mächtige Turm stehen. Die Kirche selbst wurde Ende des 15. Jahrhunderts im lombardischen Stil neu errichtet und erhielt 1531 ein Säulenportal im Stil der Renaissance. Im Inneren der dreischiffigen Kirche befinden sich zwei sehenswerte Holzaltare. In unmittelbarer Nähe zur Pfarrkirche steht die mit einer Loggia aus dem 15. Jahrhundert versehene Valentinokapelle. Weitere sehenswerte Objekte in Malè sind ein restauriertes Sägewerk am Ortsrand sowie eine Schmiede im Ortsteil Pondasio. In Malè befindet sich ein Volkskundemuseum, das in der ehemaligen österreichischen Kaserne untergebracht ist. Schwerpunkt des Museums ist das bäuerliche Leben der vergangenen Jahrhunderte.

Am Rabbies, einem Seitenbach des Noce, befinden sich die beiden Weiler Magras und Arnago. Beides sind alte, ländliche Ortschaften. Auf dem Weg zu den Weilern befindet sich beim Ortsteil Pondasio eine alte Häusergruppe am Rabbies, die aus römischer Zeit stammen soll. Die beiden Weiler Bolentina und Montes liegen auf über 1150 Meter Höhe und sind mittelalterlichen Ursprungs. Die beiden Weiler sind noch typische Bergdörfer, wo traditionelle Viehzucht betrieben wird. Von hier genießt man unvergessliche Blicke ins Val di Sole und ins obere Val di Non. Die Brentagruppe ist zu sehen, aber auch weiter entfernte Gipfel wie der Rosengarten oder die Marmolada.

Freizeitangebote in Malè

Golf spielen
Golfspieler © Gmv | Dreamstime.com

In Malé und seiner näheren Umgebung können zahlreiche Aktivitäten ausgeübt werden. Wer sich nach einem actionreichen Tag noch erfrischen möchte, kann dies im örtlichen Schwimmbad tun und ein paar Bahnen schwimmen. Weitere Möglichkeiten im Ort sind Minigolf und Tennis und am Ragazzini-Park befinden sich Boule-Plätze. Des Weiteren ist ein Sportzentrum vorhanden und in der Nähe des Ortsteils Ragazzini befindet sich eine natürliche Kletterwand. Insgesamt 40 Kletterrouten sorgen für Abwechslung und es sind zwei einfachere Sektoren für Kinder und Jugendliche zum Üben vorhanden. Für Angelfreunde ist es kein Problem, in Malè eine Angelkarte zu bekommen und vielleicht in der Umgebung einen „dicken“ Fisch an Land zu ziehen.

In der herrlichen Natur rund um Malè gibt es für den Urlauber zahlreiche Möglichkeiten. Für Wanderer sind viele gut ausgeschilderte Wanderwege angelegt. Besonders reizvoll sind die malerischen Bergseen. Davon gibt es im Val di Sole etwa hundert, soviel wie nirgendwo sonst im Trentino. Die meisten davon liegen oberhalb von Malè in der Ortler-Cevedale-Gruppe, zwischen den Tälern des Rabbies und Peios. Hier kann der Wanderer in unberührter Natur die Seele baumeln lassen. Entlang des Noce führt der Val di Sole-Radweg über 35 Kilometer von Mostizzolo bis nach Cogolo im Val di Peio, wobei knapp 600 Höhenmeter überwunden werden.

Auch in der kalten Jahreszeit ist Malè ein guter Standort. Der Langlauf hat im Val di Sole wie im gesamten Trentino eine lange Tradition und verschiedene Langlaufzentren sind von Malè schnell erreicht. Insgesamt warten auf den Langläufer 55 Kilometer präparierte Loipen. Auch der Abfahrtsläufer und Snowboarder kommt nicht zu kurz. Die Skischaukel FolgaridaMarillevaMadonna di Campiglio ist in wenigen Minuten erreicht. Ein Fahrzeug wird nicht benötigt, um die Skizentren im Tal zu erreichen. In kurzen Abständen verkehren Skibusse im gesamten Val di Sole.

Karte von Malè »

* Foto oben: Marmolata vom Pordoijoch aus gesehen © Much89, Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0]

Ferienwohnungen in Malé

Urlaub in Malé? Zahlreiche schöne Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Malé präsentieren sich hier.

Hotels in Malé

Sie bevorzugen Komfort und suchen ein schönes Hotel in Malé? Testen Sie gleich unsere Hotel-Datenbank: