Die schönsten Urlaubsorte im Val di Sole auf einen Blick

Sie verbringen Ihren Urlaub im Val di Sole? Wählen Sie schnell und einfach Ihr Urlaubsziel - hier.
Celedizzo

Celledizzo

Das kleine Dorf Celledizzo bildet mit Cogolo, dem Hauptort des Peio-Tals, mittlerweile fast eine Einheit. Sehenswert ist das alte Sägewerk, die Pfarrkirche der Heiligen Fabian und Sebastian sowie die St. Antonio Kapelle mit interessanten Fresken. Das Dorf wurde im 1220 erstmals erwähnt.

Marilleva

Marilleva

Marilleva ist wie Folgarida dank seines Skigebiets bekannt, das mit dem Skizentrum von Madonna di Campiglio 120 Pistenkilometer umfasst.

Peio

Peio

Peio ist die höchstgelegene Gemeinde des Trentins. Familien mit Kindern begeistert das ruhige, kleine Skigebiet. Im Tierzentrum des Nationalparks  Stilfserjochkann man Rehen und Hirschen und anderen Bewohnern der Bergwelt aus nächster Nähe zuschauen. Das Thermalwasser der Therme Peio Fonti ist seit Jahrhunderten berühmt.

Ossana

Ossana

Ossana ist reich an Sehenswürdigkeiten und ein beliebtes Ferienziel. Auf einem unzugänglichen Felsvorsprung steht weithin sichtbar die mittelalterliche Burg San Michele mit ihrem 25 m hohen Bergfried. Ebenfalls sehenswert sind die Pfarrkirchen San Vigilio, Santa Maria Maddalena in Cusiano und die Sant‘ Antonio Kirche.

Fucine

Fucine

Die kleine Ortschaft Fucine ist Teil von Ossana und ist für sein jahrhundertealtes Handwerk, die Eisenbearbeitungsindustrie, bekannt, aufgrund derer der Ort auch seinen Namen erhielt (Fucina = Schmiede). Im Presbyterium des San Carlo Kirchleins können Besucher einen neugotischen Holzalter bewundern sowie Bilder der Via Crucis aus dem 17. Jahrhundert.

Ponte di Legno

Ponte di Legno

Gemeinsam mit dem Passo Tonale ist das Gebiet um Ponte di Legno ein absolutes Muss für Liebhaber des Gletscher-Skilaufs. Das Dorf liegt in einem schneesicheren Teil des Groß-Skigebiets „Adamello Ski“.

Commezzadura

Commezzadura

Commezzadura im Herzen des Val di Sole umfasst fünf kleine Dörfer, die für den kulturell interessierten Urlauber eine Vielzahl bezaubernder kleiner Kirchen, Brunnen und historischer Gebäude bereithalten. Ein besonderes Kleinod ist die Kirche St. Agata aus dem 15. Jahrhundert. Commezzadura ist auch beliebt für den Wintersport.

Monclassico

Monclassico

Monclassico ist beliebter Anziehungspunkt für Wintersportfans. Im dem historischen Dorf fallen viele Häuser mit schönen Steinportalen und Fenstern auf. Besonders sehenswert ist die im Barockstil erbaute Kirche San Vigilio. Sie beherbergt Holz- und Marmoraltäre sowie einige spätgotische Skulpturen.

Madonna di Campiglio

Madonna di Campiglio

Madonna di Campiglio zählt zu den bekanntesten italienischen Wintersport-Orten. Das riesige Skigebiet ist über Liftanlagen mit den Orten Folgarida und Marilleva verbunden. Madonna di Campiglio begeistert Wintersportler mit kilometerlangen Pisten, auf denen auch Wettbewerbe des Alpinen Skiweltcups ausgetragen werden.

Dimaro

Dimaro

Antiken Ursprungs ist Dimaro, worauf der Fund eines Bronzeschwerts sowie einer Antoninus-Münze schließen lassen. Für Kulturliebhaber gibt es hier viele historische Gebäude zu entdecken. Dimaro und seine Umgebung ist auch für Sportler reizvoll. Das Skigebiet Folgarida-Marilleva liegt nicht weit entfernt. Im Sommer kann man die wunderschöne Bergwelt per Mountain-Bike genießen. Für kulinarischen Genuss sorgt die Dimaro Alm mit selbst hergestellten Käse-und Wurstwaren.

Folgarida

Folgarida

Das auf 1.270 m Meereshöhe liegende Folgarida ist ein bedeutender Sommer- und Winter-Urlaubsort im Trentino. Wintersportler kommen mit rund 120 Pistenkilometern in den Skigebieten Folgarida-Marilleva und Madonna di Campiglio auf ihre Kosten.

Cogolo

Cogolo

In Cogolo wird das bekannte Mineralwasser „Pejo“ aus der Fonte Alpina di Peio abgefüllt sowie hochwertiger biologischer Käse hergestellt.Die Kirche des Heiligen Filippo und Giacomo, die San Rocco Kapelle sowie das alte Palais der Migazzi-Adelsfamilie sind sehenswert.

Mezzana

Mezzana

Das Bergdorf Mezzana ist dank seines Skigebietes ein Paradies für Wintersportler. Kanufahrer schätzen den Ort für seine Kajakstrecken, die zu den bekanntesten Europa gehören.

Malé

Malé

Malé ist der Hauptort des Val di Sole. Den Besucher erwarten sehenswerte Gebäude, Kirchen sowie die typischen kleinen Plätze im Stadtkern. Das Volkskundemuseum Solandra erzählt von Traditionen und Gebräuchen der Trentiner Bauerngesellschaft.

Vermiglio

Vermiglio

Vermiglio bietet dank des Presena-Gletschers Skivergnügen im Sommer und Winter. Der Ort gilt als einer der Hauptorte für den Langlaufsport. Die Festung Strino ist Zeitzeuge des „Weißen Krieges“, über den man mehr Informationen auch im Museum des Weißen Krieges in Vermigio erhält. Die Kirche S. Caterina veranschaulicht die religiöse Gebirgsarchitektur.

Val di Sole - weitere Orte

Im Haus Grazioli im alpinen Dörfchen Strombiano, kann man z.B. eine alte Stube mit Kaminofen bewundern. Die Thermen von Rabbi im Nachbartal des Val di Sole bieten sich ebenso für einen Ausflug an wie die Kirche in Pracorno,  die zu den bemerkenswertesten Sakralbauten gehört.

Karte des Val di Sole

Cogolo